Ford Jahreswagen kaufen bei Interpark Automobile

Ford Jahreswagen – Mobilität auf clevere Weise

Ein Ford Jahreswagen oder ein junger Gebrauchtwagen erweisen sich als besonders clevere Wahl. Wer beim Autokauf sowohl auf einen günstigen Preis als auch auf einwandfreie Qualität Wert legt, ist hier bestens beraten. Zunächst einmal weisen wir darauf hin, dass ein Ford Jahreswagen nur dann diesen Namen führen darf, wenn das Datum der ersten Zulassung maximal zwölf Monate zurückliegt. Oftmals handelt es sich um ein Fahrzeug aus der aktuellen Modellgeneration, was sich vor allem im Hinblick auf die zahlreichen Extras und Assistenzsysteme positiv bemerkbar macht. Ein Ford Jahreswagen ist fast noch neu und wurde lediglich gut eingefahren. Auf diese Weise steht auch fest, dass keinerlei produktionsbedingte Mängel vorliegen und das Fahrzeug voll und ganz alltagstauglich ist.

AKTUELLE Ford Jahreswagen TOP ANGEBOTE

Der US-amerikanische sowie gleichermaßen deutsche Automobilhersteller hat die Geschichte der Automobilherstellung maßgeblich geprägt. Über viele Jahre war das Modell T alias „Tin Lizzy“ das meistverkaufte Auto der Welt und wurde unter dem launigen Slogan: „Sie können einen Ford in allen Farben haben – Hauptsache er ist schwarz“ verkauft. Verantwortlich für diesen und andere Sätze war der umtriebige Firmengründer Henry Ford, dem die Automobilwelt auch den „Fordismus“ und damit die erstmals eingeführt Fließbandproduktion verdankt. Die Fahrzeuge wurden in den ersten Jahren nur in den USA verkauft, später entstand jedoch am Standort Köln die Zentrale für Deutschland mit teilweise komplett eigenen Modellen.

Historisches rund um den Hersteller Ford

Mit Gründungsjahr 1903 handelt es sich bei Ford um einen der ältesten Hersteller in der Autobranche. Ins Leben gerufen wurde das Unternehmen in der Automobilmetropole Detroit, die parallel zur Entwicklung bei Ford zur unangefochtenen „Motor City“ der Vereinigten Staaten avancierte. Ford hatte schon 1899 ein Automobilunternehmen gegründet, was aber im ersten Anlauf ein Misserfolg war. Die ersten eigenen Modelle waren der Ford A, C und AC, bevor mit dem Modell T der große Wurf gelang. Dank der Produktion mit Fließband flutete Ford regelrecht den Markt und ließ seine Autos im Abstand von eineinhalb Stunden vom Band rollen. Der Preis war entsprechend günstig, sodass bis 1927 stolze 15 Millionen Fahrzeuge verkauft wurden.

1925 entstand Ford Deutschland und zog 1930 nach Köln-Niehl, wo das Unternehmen bis heute seinen Stammsitz hat. Der Ford T geriet in seinem Heimatland langsam aber sicher aus der Mode, doch dafür startet Ford Deutschland mit dem G93A alias „Buckeltaunus“ durch und schob als ersten Nachkriegswagen ebensfalls einen Taunus mit Beinamen „Meisterstück“ nach. Letzteres Modell mit der Typenbezeichnung 12M verkaufte sich mehr als 100.000 Mal und stellte den Durchbruch von Ford auf dem deutschen Markt dar.

In den kommenden Jahren prägten das Mittelklassemodell Taunus sowie Capri und Granada maßgeblich das deutsche Straßenbild und auch der Ford Transit galt und gilt als Topseller und Inbegriff eines praktischen Transporters. Ebenfalls erfolgreich waren die Nachfolgermodelle Sierra und Scorpio, die seit den 1980er Jahren gebaut wurden, sowie bis in die heutige Zeit der Focus und natürlich der Kleinwagen-Dauerbrenner Fiesta.

Ford und der Rennsport

Großen Anteil an der erstklassigen Reputation von Ford im Rennsport hatte Firmengründer Henry Ford, der es sich nicht nehmen ließ, am Steuer seiner eigenen Fahrzeuge Triumphe einzuheimsen. 1936 gewann der Hersteller die Rallye Monte Carlo und seit 1949 folgten auch Titel in der US-Tourenwagen-Serie NASCAR. Ein echtes Heimspiel erlebt Ford in der Formel 1, wo es sich mit 176 Triumphe um einen der erfolgreichsten Hersteller überhaupt handelt. Ebenso beeindruckend sind 304 NASCAR-Erfolge, 330 Siege bei den V8 Supercar und 87 gewonnene Rallyes. Die Zahlen stammen aus dem Jahr 2017 und werden Jahr für Jahr durch neue Titel ergänzt.

Innovationen und Erfindungen bei Ford

Bereits das Fließband kann als große Innovation bei Ford gelten. Des Weiteren führte Ford in den 1920er Jahren als eines der ersten Unternehmen den Acht-Stunden-Tag ein und zahlte einen überdurchschnittlichen Arbeitslohn. Auch das Arbeiten mit Kunststoffen fällt noch in die Ägide Henry Fords. Heute rangiert der Hersteller unter den Top Drei der innovativsten Autohersteller gemäß der Studie „Automotive Innovations“ und bringt immer wieder neue Ideen, wie das herausragende Ford SYNC hervor.

Aktuelle Modelle bei Ford

Ford zählt weltweit zu den größten Herstellern von Autos und verkaufte allein 2017 knapp 250.000 Modelle auf dem deutschen Markt. Die dortige Nummer eins ist der Ford Focus, der als Kompaktmodell einer der Topseller seines Segments ist. Ebenfalls ein Klassiker ist der Ford Fiesta, der seit 1976 als gebaut wird und deutschlandweit immer wieder in den Top drei der meistverkauften Kleinwagen rangiert. Noch kleiner ist der Ford Ka.

In der Mittelklasse steht der elegante Ford Mondeo in einer Traditionslinie mit dem Taunus und dem Sierra und verfügt damit über Wurzeln, die bis in die Vorkriegszeit zurückreichen. Zu den aktuellen Zugpferden zählen der S-Max und C-Max, die sich beide durch jede Menge Platz auszeichnen. Übertroffen werden die Genannten lediglich durch den großräumigen Van Galaxy und natürlich den Transit bzw. Tourneo Custom. Natürlich dürfen mit dem Kuga und dem Edge auch die SUV nicht fehlen und seit einigen Jahren ist auch der Ford Mustang in Deutschland zu haben. Die Rede ist von einem der Sportwagenklassiker schlechthin, der in den USA bereits seit 1964 Legendenstatus genießt.

Interpark Automobile ist Ihr kompetenter Ansprechpartner rund um Ford Jahreswagen und junge Gebrauchtwagen. Auch, wenn die Fahrzeug noch „so gut wie neu“ sind, unterziehen wir jedes einzelne Modell einer genauen Prüfung. Wir sorgen dafür, dass keinerlei sichtbare oder versteckte Mängel existieren und erneuern bei Bedarf auch schon die Verschleißteile. Gerne räumen wir Ihnen eine erweiterte Gebrauchtwagengarantie ein, damit Sie voll und ganz auf Nummer sicher gehen. Ford Jahreswagen stehen bei uns in allen nur erdenklichen Ausführungen bereit. Schöpfen Sie aus dem breit gefächerten Sortiment des Herstellers und finden Sie exakt das Auto, das zu Ihnen und zu Ihren individuellen Fahrgewohnheiten passt. Die Finanzierung erledigen wir in enger Absprache und vereinbaren monatliche Raten, die ganz sicher nicht Ihr Budget belasten.

Kunden über uns:

"Ich habe meinen Peugeot 2008 zu meiner vollsten Zufriedenheit verkauft. Alle Mitarbeiter waren zuvorkommend, höflich, freundlich und korrekt."

Frau Irene A.

 Weitere Kundenstimmen lesen

Kontakt


Ottersheimer Str. 12
76877 Offenbach an der Queich
Tel.: +49 (0) 6348 98 48 568

www.interpark-automobile.de
info@interpark-automobile.de

  Impressum


Interpark Automobile
Geschäftsführer: Genc Emrah

Ottersheimer Str.12
76877 Offenbach an der Queich
Tel.: +49 (0) 6348 98 48 568
www.interpark-automobile.de
info@interpark-automobile.de

USt-IdNr.:DE264570251

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.